Bit

Ein Bit ist die kleinstmögliche Speichereinheit in der elektronischen Datenverarbeitung. Der Begriff ist eine Wortkreuzung aus den englischen Wörtern „binary“ und „digit“ und bedeutet daher wortwörtlich „Binarziffer“. Binär bedeutet, dass das Bit nur zwei Werte annehmen kann. In der Datenverarbeitung sind das die Zustände Ein / Null, die auch als Ein / Aus bzw. Wahr / Falsch interpretiert werden können.

Um mehr Zahlen als nur Eins und Null darstellen zu können, werden mehrere Bits zu größeren Einheiten zusammengefasst. So bilden 4 Bits ein so genantes „Nibble“, das die Zahlen zwischen 0 und 15 darstellen kann. Am häufigsten ist jedoch die Zusammenfassung von 8 Bits zu einem Byte, das Werte zwischen 0 und 255 annehmen kann. Die Anzahl der darstellbaren Zahlen lässt sich ausrechnen, indem die Zahl 2 mit der Anzahl der Bits potenziert wird. Mit 16 Bits lassen sich somit 65.536 Zahlen binär darstellen (2 hoch 16).

Als Maß für die Geschwindigkeit von Datenübertragungen (z.B. bei DSL Anschlüssen) wird die Anzahl von übertragenen Bits pro Zeiteinheit angegeben (z.B. bps für „Bit pro Sekunde“).

Vergleiche hierzu auch die Einträge Byte und bps.

Ein Gedanke zu „Bit

  1. Pingback: Byte - DSL Magazin

Kommentare sind geschlossen.