D-Kanal

Der D-Kanal (Datenkanal) ist der Kanal, der bei ISDN-Anschlüssen für den Austausch von Steuerinformationen mit der Vermittlungsstelle genutzt wird. Hauptsächliche dienen diese Informationen dem Auf- und Abbau der Verbindung. Es werden aber auch für den Teilnehmer nutzbringende Informationen übermittelt, wie z.B. die Rufnummer des Anrufers oder die Gesprächskosten. Die Datenübertragungsrate im D-Kanal beträgt bei Basisanschlüssen 16 kBit/s bei und bei Primärmultiplexanschlüssen 64 kBit/s.