Schnelle Kabelanschlüsse im Überblick – 100 Mbit/s und mehr möglich

Auch wenn es sie noch nicht allzu lange gibt, Internetzugänge, die über einen Kabel-Anschluss laufen, stehen den mittlerweile üblichen DSL-Zugängen in nichts nach und bieten in der Regel mindestens den gleichen Komfort und viel Spaß beim Surfen durch das Internet.

Obwohl die Datenraten je nach Anbieter sogar sehr viel höher sind als bei DSL-Anschlüssen, sind die Internetzugänge preislich durchaus attraktiv, während größere Anbieter des Kabel-Internets, beispielsweise Kabel Deutschland (in fast ganz Deutschland), KabelBW (in Baden Württemberg) oder Unitymedia (in NRW und Hessen) über passende Tarife für Hochgeschwindigkeits-Internet mit mehr als 100 MBit/s verfügt, die in bestimmten Regionen genutzt werden können. Dabei sollte man nicht nur über die Angebote, sondern auch über aktuelle Aktionen informiert sein, mit denen man den Preis, wenn man schnell ist, nochmals deutlich reduzieren kann.

Bei KabelBW kann man im Rahmen einer kurzfristigen Aktion das Angebot CleverKabel 100 für 29,90 Euro monatlich in den ersten 12 Monaten Laufzeit buchen, später liegt die monatliche Gebühr für das Internet aus dem Kabel-Anschluss bei monatlich 49,90 Euro. Wer sich entscheidet, online zu buchen, kann zusätzlich von einer Gutschrift über 40 Euro profitieren und auch die Bereitstellungs-Gebühr entfällt in diesem Fall. Für diesen Preis erhält man eine Flatrate fürs Telefonieren in das Festnetz und für das Surfen im Internet, als Doppelflat beschrieben und kann ab sofort mit bis zu 100 MBit/s surfen. Wer weniger Geschwindigkeit benötigt kann sich aber auch für CleverKabel 50 entscheiden, das weniger kostet aber ebenso wie das erste Angebot eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten aufweist.

Dagegen kann man in Hamburg, München und Hannover 100 MBit/s-Anschlüsse von Kabel Deutschland erhalten, die in einer bis zum 6. November laufenden Aktion als Angebot Internet & Telefon 100 für lediglich 29,90 Euro monatlich in den ersten 12 Monaten zu haben sind. Danach fallen ähnlich wie bei KabelBW 49,90 Euro im Monat an, wobei aber ein Kabel-Modem und einen WLAN-Router ohne Aufpreis enthalten sind. Falls die Geschwindigkeit hier nur von begrenzter Bedeutung ist, kann man auch lediglich 60 MBit/s buchen, dieses Angebot kann man dann für 24,90 Euro monatlich im ersten und 39,90 Euro im Monat im zweiten Jahr buchen, außerhalb der Großstädte erhält man bei Kabel Deutschland einen 32 MBit-Anschluss mit einer Mindestlaufzeit von 12 Monaten, die aber trotzdem noch leistungsfähiger sind als die DSL-Anschlüsse in den Ausbau-Gebieten.

Unitymedia dagegen bietet sogar 128 MBit/s, dabei staffeln sich die Angebote nach 1play 128000 (Internetzugang mit Flatrate), 2play 128000 (Internet und Telefon, Doppelflat für Surfen und Telefonieren ins Festnetz innerhalb Deutschlands) und 3play 128000 (wie 2play aber inklusive Fernsehen). 1play kostet monatlich 45 Euro, während dem Kunden 2play und 3play jeweils 80 Euro im Monat wert sein sollten, bei allen Angeboten beträgt die Mindestlaufzeit 12 Monate. Bei der Version 1play fällt zu Beginn des Verhältnisses eine Einrichtungsgebühr von 19,90 Euro an, bei den beiden anderen Varianten wird dieses Entgelt verrechnet. Sowohl in Bergisch Gladbach, als auch in Köln und Aachen sind diese Angebote verfügbar, in anderen Gebieten kann man aber immerhin einen 64-MBit/s Anschluss erhalten, der ebenfalls durch Unitymedia angeboten wird.

Hier geht´s zu den Angeboten von KabelBW, Kabel Deutschland und Unitymedia

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>