Bei der Telekom und Vodafone mit bis zu 100 Mbit/s mobil surfen

Die Geschwindigkeiten mit denen mobil im Internet gesurft wird werden immer rasanter. Die Telekom und auch Vodafone haben nun den nächsten Schritt eingeleitet und ermöglichen mobile Surfgeschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload. Dies wird möglich durch den mobilen Internetstandard der 4. Generation LTE – Long Term Evolution. Dieser ist in erster Linie als DSL-Alternative für Zuhause gedacht, aber nun kann damit auch mobil gesurft werden. Vodafone und die Telekom haben nun jeweils zwei Tarife im Angebot mit den mit bis zu 42,2 bzw. 100 Mbit/s gesurft werden kann. Vodafone bietet außerdem noch einen Tarif mit 50 Mbit/s Downloadspeed, aber diesen vernachlässigen wir in unserem Vergleich, da die Telekom diese Bandbreite nicht anbietet.

Vodafone Mobile Internet Flat Tarife
Der Mobile Internet Flat 42,2 ist optimal zum schnellen surfen. Die maximale Bandbreite von 42,2 Mbit/s steht bis zu einem monatlichen Datenvolumen von 6 GB zur Verfügung. Als Grundgebühr berechnet Vodafone 34,99 Euro pro Monat. Für Hardware wie einen LTE-Surfstick fallen einmalige Extrakosten ab 1 Euro und monatlich ab 2,50 Euro an. Wer schneller surfen möchte sollte den Tarif Mobile Internet Flat 100,0 buchen. Mit dieser Bandbreite verlaufen Downloads in Sekundenschnelle und das für nur 64,99 Euro Grundgebühr pro Monat. Die Anschlussgebühr beträgt einmalig 29,99 Euro.

Die aktuellen Kundenmeinungen zu Vodafone finden Sie hier: Bewertungen/Vodafone

Hier geht´s zum aktuellen Angebot von Vodafone: www.vodafone.de

Telekom Mobile Data Tarife
Der Mobile Data L Tarif ermöglicht surfen mit bis zu 42,2 Mbit/s bis zu einem Datenvolumen von 10 GB. Noch schneller kann mit dem Mobile Data XL Tarif gesurft werden. Dieser bietet einen Downloadspeed von 100 Mbit/s bei einem monatlichen Datenvolumen von 30 GB. Die Grundgebühr für Mobile Data L beträgt (mit Hardware) 59,95 Euro und für Mobile Data XL 79,95 Euro pro Monat. Es fällt außerdem eine Anschlussgebühr von einmalig 29,95 Euro an. Für den Surfstick fallen einmalig nur 4,95 Euro an.

Die aktuellen Kundenmeinungen zur Telekom finden Sie hier: Bewertungen/Telekom

Hier geht´s zum aktuellen Angebot der Telekom: www.telekom.de

Fazit:
Die beiden Angebote überzeugen, auch wenn die Grundgebühren im Vergleich zu Tarifen mit weniger Speed sehr hoch erscheinen, aber wenn die Nachfrage ansteigt werden die Grundgebühren ganz schnell sinken. Bei Vodafone sind die Gebühren auf jeden Fall sehr konkurrenzfähig, die Telekom hinkt da noch etwas hinterher. Ein Kritikpunkt bei Vodafone ist aber das geringe Datenvolumen von nur 6 GB beim Tarif Mobile Internet Flat 42,2. Die Telekom bietet bei dieser Bandbreite gleich 4 GB mehr Datenvolumen pro Monat. Vodafone wird in diesem Punkt aber sicher in naher Zukunft noch nachbessern. Wer superschnell mobil surfen möchte ist aber bei beiden Anbietern sehr gut aufgehoben.