Erstes LTE-Smartphone von Vodafone!

Das LTE-Netz wird in Deutschland von Vodafone, o2 und der Telekom immer weiter ausgebaut, aber bisher mangelte es vor allem an entsprechender Hardware um den neuen mobilen Internetstandard zu nutzen. Es ist derzeit nur möglich mit einem LTE-Router oder Surfstick das Netz zu nutzen, doch das ändert sich bald. Vodafone hat nun das erste LTE-Smartphone angekündigt. Dieses wird von HTC hergestellt und hört auf den Namen “Velocity 4G” und hat neben der Unterstützung von LTE noch einiges mehr zu bietet. Das Smartphone läuft mit dem Android 2.3 Betriebssystem, hat einen Prozessor mit 2 Kernen und 1,5 GHz, 1 GB Arbeitsspeicher und einen internen Speicher von 16 GB. Das Display hat eine Auslösung von 960 x 540 Pixel und auf dem lassen sich die Fotos, die mit der 8 Megapixel Kamera aufgenommen wurden, oder die HD-Videos, bestaunen.

Dank LTE mit bis zu 50 Mbit/s surfen

Durch die LTE-Technik kann schneller als je zuvor mobil mit dem Smartphone gesurft werden. Es sind derzeit Geschwindigkeiten von 50 Mbit/s möglich, in Zukunft sind aber sogar bis zu 100 Mbit/s denkbar. Wenn kein LTE verfügbar ist wechselt das HTC Velocity 4G automatisch in das HSDPA / UMTS Netz. Bis Ende 2012 soll LTE von Vodafone in 80 % von Deutschland verfügbar sein, dann kann also fast überall mit Highspeed mobil gesurft werden.

Vodafone machte leider noch keine Angabe zu welchen Preis und in welchen Tarife das HTC Velocity 4G verfügbar sein wird.

Die aktuellen Kundenmeinungen zu Vodafone finden Sie hier: Bewertungen/Vodafone

Hier geht´s zum aktuellen Angebot von Vodafone: www.vodafone.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>