Pre Paid-DSL-eine sinnvolle Alternative?

Seit einiger Zeit bietet der Hamburgen Internetprovider StarDSL den Kunden die Nutzung der so genannten “PrePaid-DSL” Tarife an. Dadurch möchte StarDSL auch den Kunden mit einer nicht so guten Bonität, die keinen DSL-Vertrag bekommen, die Nutzung von DSL möglich machen. Vertraglich festgelegt wird die Vorauszahlung der fällig werdenden Anschlussgebühr und der Gebühr für die ersten drei Nutzungsmonate.
Den Kunden werden drei verschiedene lange

 Nutzungsmöglichkeiten angeboten. Der laut Vereinbarung monatlich fällig werdende Betrag muss im Voraus bezahlt werden, sonst wird der PrePaid-DSL bis zum Zeitpunkt der nächsten Aufladung durch den Provider StarDSL gesperrt. Das bedeutet aber nicht, dass der Kunde bei Nichtzahlung des fälligen Betrages mit der Nutzung von Pre Paid-DSL aussetzen kann, bis er die nächste Zahlung leistet. Die monatlichen Gebühren für die Monate für die keine Vorauszahlung erfolgte, müssen trotz der Nichtnutzung von PrePaid-DSL, beglichen werden. Der Provider StarDSL verlangt zusätzlich zu der Zahlung dieser Gebühren eine Vorauszahlung für die nächsten drei Monate, bevor eine erneute Freischaltung erfolgt.
StarDSL sichert sich dadurch keine Zahlungsausfälle von Seiten der Kunden die PrePaid-DSL nutzen. Es sollen Kulanzmöglichkeiten beim Auftreten von finanziellen Engpässen bei Kunden ermöglicht werden, aber dazu sind noch keine genauen Informationen bekannt gegeben worden.
StarDSL wendet sich mit diesem Angebot besonders an Empfänger von Leistungen aus Hartz IV. Diese können bei einem Vertragsabschluss die notwendige Hardware zur Nutzung von PrePaid-DSL kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, wenn ein Nachweis über den Bezug dieser Leistungen erbracht wird. Dazu muss eine Kopie des aktuellen Bescheides über die Höhe der monatlichen Leistungen aus Hartz IV per Fax, Post oder E-Mail an StarDSL gesendet werden. Nach Überprüfung der eingesendeten Unterlagen kann der Kunde den benötigten WLAN-Router im Wert von 50 Euro gratis zur Verfügung gestellt bekommen.
Aktuell wirbt StarDSL mit günstigen Konditionen und Preisnachlässen für die Nutzung von PrePaid-DSL in den ersten drei Monaten. Diese Sonderaktion spricht Neukunden an, die sich für eine Nutzung von Pre Paid-DSL entscheiden. In allen drei zur Verfügung stehenden Nutzungsmöglichkeiten, DSL-2000, DSL-6000 und DSL-16000, werden für den Zeitraum der ersten drei Nutzungsmonate günstigere monatliche Entgelte berechnet. Erst ab dem vierten Nutzungsmonat wird die reguläre monatliche Gebühr im Voraus fällig.
So verlockend dieses Angebot des Providers StarDSL für Kunden mit einem negativen Eintrag in der Schufa erst einmal ist, bei einem Vergleich der derzeit angebotenen DSL Tarife lassen sich bei anderen Internetprovidern günstigere Preismodelle finden, bei denen auf die Zahlung der Bereitstellungsgebühr teilweise ganz verzichtet wird.
Damit ist PrePaid-DSL sicher eine mögliche Variante für eine Gruppe der Bevölkerung, um einen Breitbandzugang zum Internet nutzen zu können. Da für dessen Nutzung kein Festnetzanschluss der Deutschen Telekom notwendig ist, macht dieses Angebot sicherlich noch etwas interessanter. Rein von der Bezahlvariante und den anfallenden Kosten her gesehen, ist PrePaid-DSL allerdings nur bedingt empfehlenswert.

 
Hier geht´s zu PrePaid-DSL

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>