Telekom mietet Glasfaserleitungen bei NetCologne

In der Vergangenheit war es die Regel dass die Deutsche Telekom Ihre Leitungen an Konkurrenten vermietet hat, aber nun ist es erstmals andersrum. Der DSL-Marktführer mietet vom Kölner Netzbetreiber NetCologne die letze Meile (Leitung die direkt zum Kunden führt) und die Unternehmen schließen ebenfalls einen Kooperationsvertrag. Die Deutsche Telekom kann durch die Zusammenarbeit nun noch mehr Kunden besonders schnelle Glasfaseranschlüsse realisieren. NetCologne erhält im Rahmen der Kooperation zudem  zu Sonderkonditionen Zugriff auf die VDSL-Leitungen der Telekom und kann seinen Kunden ebenfalls einen Mehrwert durch eine erweiterte Verfügbarkeit und eine höhere Bandbreite bieten. Die Telekom geht den Schritt, erstmals Leitungen einzukaufen, um Kosten zu sparen und wird in Zukunft auch weitere Kooperationen dieser Art eingehen.

Telekom in  Verhandlung mit Energieversorgern
Bei der Verlegung neuer Leitungen sind vor allem die Kosten für Tiefbauarbeiten besonders hoch (diese machen zwei Drittel der Gesamtkosten aus) und aus diesem Grund werden von der Telekom Kooperationen mit diversen Energieversorgern in Erwägung gezogen. Diese sollen dann in Zukunft zusätzlich auch Glasfaserleitungen verlegen und dadurch werden für beide Seiten natürlich die Kosten erheblich reduziert.

Die aktuellen Kundenmeinungen zur Telekom finden Sie hier: Bewertungen/Telekom

Hier geht´s zum aktuellen Angebot der Telekom: www.telekom.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>