DSL ohne Mindestvertragslaufzeit - nur wenige Anbieter ohne Bindung

DSL ohne Mindestlaufzeit Hier finden Sie die Internetanbieter, die Verträge mit und ohne Vertragslaufzeit anbieten

DSL ist der schnelle Internetanschluss, über den heute bereits die meisten deutschen Haushalte ins Web gehen. Der Vorteil bei DSL ist die Geschwindigkeit, die deutlich über den Geschwindigkeiten von anderen Internetanschlüssen, wie dem Modem oder dem Zugang via ISDN, liegt. Auch werden die meisten DSL Anbieter ihre Anschlüsse als Komplettpakete mit Flatrate oder Doppel-Flatrate anbieten. Das bedeutet, es muss kein Anschluss der Deutschen Telekom mehr vorliegen, um per DSL ins Internet zu gehen. Auch die Preise für die Flatrates sind weiter im Sinkflug, wie sich durch regelmäßige Preisvergleiche der DSL Anbieter schnell erkennen lässt.

Die DSL Flatrate bietet unbegrenztes Surfen zum festen Pauschalpreis, die Telefon Flatrate ermöglicht das unbegrenzte Telefonieren im deutschen Festnetz, bei einigen Anbietern sogar in bestimmte Handynetze. Allerdings bieten die meisten Provider eine DSL Mindestlaufzeit von zwölf bis 24 Monaten an. Dadurch wiederum können die Kunden nicht schnell genug auf veränderte Preise am Markt reagieren, was zum Einen ärgerlich, zum Anderen sehr kostspielig ist. Einige der am Markt befindlichen Anbieter bieten jetzt auch DSL ohne Mindestvertragslaufzeit an. Dabei können sich die Kunden entscheiden, ob sie eine reine DSL Flatrate buchen oder eine Doppel Flatrate. Die Anbieter, die DSL ohne Mindestvertragslaufzeit anbieten sind o2 DSL, 1&1, congstar und einige regionale Internetanbieter.
DSL Vergleich

Die beliebtesten Anbieter ohne Mindestvertragslaufzeit

o2 DSL ohne Vertragslaufzeit

 
Beim Anbieter o2 DSL sind DSL-Tarife mit und ohne eine Vertragsbindung erhältlich. Bereits ab einem regulären monatlichen Preis von 24,99 Euro bekommen Sie im Tarif DS S eine DSL-Flatrate mit kostenlosem WLAN-Router, auch wenn Sie sich als Kunde nicht für eine lange Vertragslaufzeit entscheiden. Für einen monatlich Aufpreis von nur 5 Euro erhalten Sie mit dem Tarif o2 DSL M auch noch eine Festnetz-Telefonflatrate und telefonieren kostenfrei in das deutsche Festnetz und zu anderen o2-Anschlüssen. Außerdem gibt Ihnen o2 in den ersten 3 Monaten einen Preisnachlass in Höhe von 10 Euro pro Monat auf die monatliche Grundgebühr, so dass Sie z. B. zu Beginn des Vertrages statt 24,99 Euro nur 14,99 Euro monatlich bezahlen.

Egal für welchen DSL-Tarif von o2 Sie sich entscheiden: ein Telekom-Anschluss wird nicht benötigt. Damit sparen Sie monatlich bares Geld. Wenn Sie den Vertrag mit o2 kündigen möchten, ist dies mit einer Frist von 4 Wochen zum Monatsende möglich. Das bedeutet, wenn Sie z. B. am 16. August kündigen, läuft der Vertrag noch bis zum 30. September.
o2 DSL


1&1 DSL ohne Mindest-Laufzeit

 
Auch der Anbieter 1&1 hat Internet-Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit in sein Produkt-Sortiment aufgenommen. Alle Tarife (auch die ohne MVLZ) sind volle 24 Monate im Preis um 5 Euro monatlich reduziert, so dass Sie erst ab dem 25. Monat den regulären Preis zahlen. Bis auf den Tarif Surf-Flat 6.000 enthalten alle Tarife eine Doppel-Flat, dass heisst Sie Surfen unbegrenzt zum Pauschaltarif im Internet und telefonieren im gesamten deutschen Festnetz kostenfrei. Die 1&1 Tarife ohne Mindestvertragslaufzeit haben eine verhältnismäßig lange Kündigungsfrist von 3 Monaten. Sie sollten sich deshalb gut überlegen, ob Sie sich nicht vielleicht doch für einen Tarif mit einer Laufzeit von 24 Monaten entscheiden wollen, denn Sie erhalten dann zusätzlich noch Preisvorteile und kostenlose WLAN-Hardware wie den HomeServer von 1&1.
1&1 DSL


Congstar DSL ohne Mindestlaufzeit

 
Auch die Telekom-Tochter congstar bietet zwei interessante DSL-Tarife ohne Mindestlaufzeit an. Der Tarif Congstar Komplett 1 kostet pro Monat nur 24,99 Euro und enthält eine DSL-Flatrate zum unbegrenzten Surfen im Internet. Für nur 5 Euro monatlich mehr ist der Tarif Congstar Komplett 2 erhältlich, der zusätzlich eine Festnetz-Telefonflatrate enthält. Beide Tarife können in der Variante ohne Mindestvertragslaufzeit für eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 39,99 Euro (statt 9,99 Euro bei Mindestvertragslaufzeit) gebucht werden. Besonders positiv sticht Congstar mit einer kurzen Kündigungsfrist von zwei Wochen zum Monatsende hervor, so dass Sie sehr flexibel auf Preisänderungen am Markt reagieren können.
Congstar DSL


NetCologne ohne Mindestlaufzeit

 
Der Anbieter NetCologne ist für viele Einwohner der Region Köln und Bonn verfügbar und stellt Internet-Tarife ohne Vertragsbindung bereits ab 19,90 Euro pro Monat als Surf- oder Doppelflat zur Verfügung. Bei allen Tarifen ohne eine Mindestlaufzeit berechnet NetCologne eine Einrichtungsgebühr in Höhe von 49,90 Euro. Die Kündigungsfrist beträgt hier vier Wochen zum Monatsende. Viele Tarife sind in den ersten Vertragsmonaten im Preis gesenkt und als Kunde kann man sich für eine kostenlose oder hochwertige kostenpflichtige Hardware wie einer AVM Fritzbox 7270 entscheiden.
NetCologne


M-net ohne Mindestlaufzeit

 
Die Tarife des regionalen Internetanbieter M-net können ebenfalls ohne eine Mindestvertragslaufzeit gebucht werden. Bei Wahl dieser Option wird eine erhöhte Einrichtungsgebühr in Rechnung gestellt, alle weiteren Preisdetails sind identisch. Als Einrichtungsgebühr werden derzeit 99,90 Euro berechnet. Die Internet-Tarife von M-net können schon ab nur 17,90 Euro pro Monat von Kunden in vielen Städten Bayerns gebucht werden.
M-net


Die Angebote für DSL ohne Mindestlaufzeit können sich durchaus sehen lassen. Kostengünstige DSL- und Internet-Angebote für Jedermann sind dabei nicht mit geringeren Leistungen verbunden. Vielmehr stehen der Kunde und dessen Flexibilität im Vordergrund.