Die runderneuerte All-Net-Flat von 1&1

1&1 hat einige wichtige Änderungen an seiner All-Net-Flatrate vorgenommen. Nun gibt es zusätzlich nicht nur eine SMS-Flat, sondern auch das HSDPA-Datenvolumen für mobiles surfen wurde verdoppelt.

Darüber hinaus bleibt die Gesprächsflat natürlich auch inklusive. Promotet wird dieses Angebot unter dem Namen 1&1 All-Net-Flat. Buchbar ist es für 29,90 Euro im Monat im ersten Jahr. Danach erhöhen sich die Kosten auf 39,90 Euro pro Monat. Dieses Angebot gilt nur als SIM-only-Angebot. Wer zusätzlich zu dieser Flatrate auch ein Smartphone sein eigen nennen möchte, oder eine kurze Kündigungsfrist von einem Monat nutzen möchte, der muss von Anfang an den monatlichen Preis von 39,90 Euro akzeptieren.

Die unbegrenzte Internetnutzung bei dieser All-Net-Flat liegt hier nun bei einem HSDPA-Volumen von 500 MB, anstatt vorher 250 MB. Wer mehr Volumen nutzt, wird bei Downloads von bis zu 7,2 Megabits pro Sekunde auf 64 Kilobit pro Sekunde herunter gebremst. Bestandskunden, die bereits über eine Internetflat verfügen, können ab April von dem verdoppelten Datenvolumen profitieren.

Wer zusätzlich noch viele SMS schreibt, kann für monatlich 9,99 Euro die neue SMS-Flat dazu buchen. Hierbei ist die Höhe der verschickbaren SMS unbegrenzt, solange keine kommerziellen Zwecke mit dem Verschicken von SMS verfolgt werden. Leider gibt es, wie oben bereits erwähnt, eine Anhebung der Kosten für den Einzelversand von SMS von bisher 9,9 Cent auf 19,9 Cent. Von dieser Preiserhöhung sind allerdings nur Neukunden betroffen. Bei Bestandskunden bleibt alles beim Alten. Sie können ebenfalls ab April die SMS-Flat dazu buchen.

1&1

Für Neukunden lockt 1&1, die sich übrigens im Vodafone-Netz bewegen, zur Zeit mit einer Gesprächsguthaben-Prämie von 25 Euro für die Rufnummernportierung.

Als erster deutscher Mobilfunkanbieter hat 1&1 das neue LG Optimus Black mit Android Software für 0 Euro bei Abschluss der All-Net-Flat im Angebot. Es ist zusätzlich zu seinem niedrigen Gewicht auch äußerst flach. Seine Abmessungen betragen nur 122x64x9 Millimeter. Es handelt sich hierbei um ein Quadband-Telefon, dass auch UMTS und HSDPA-Unterstützung bietet. Zusätzlich verfügt es über eine WLAN-Schnittstelle. Das neuartige NOVA-Display soll verglichen mit anderen Mobilfunkgeräten nur etwa die Hälfte Strom verbrauchen. Auf einer Bildschirmdiagonale von 10,2 Millimetern hat man den vollen Überblick. Die Ausstattung des LG Optimus Black wird mit zwei Kameras, einer 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie einer weiteren 2-Megapixel-Kamera an der Front, für beispielsweise Videotelefonie, abgerundet. Der interne Speicher beträgt 1 GB und kann durch eine SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden. Die unverbindliche Preisempfehlung für dieses Mobilfunkgerät liegt bei 499 Euro.

Hier geht´s zum aktuellen Angebot von 1&1

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>