Jens Prautzsch wird neuer Sprecher der Geschäftsführung bei M-net

Bei dem Münchner Telefon- und Internetanbieter M-net wird ab 1. Juni 2011 Jens Prautzsch seine neue Position als Sprecher der Geschäftsführung antreten. Jens Prautzsch war mehrere Jahre lang als Unternehmensberater mit Fokus auf den Telekommunikationssektor tätig, bevor er zu Telefónica o2 Germany wechselte.

Jens Prautzsch konnte wähend seiner Arbeit bei Telefónica o2 Germany sehr große Erfolge verzeichnen. Er konnte durch seinen außerordentlichen Einsatz mit hohem Engagement das Wachstum von Telefónica o2 Germany entscheidend vorantreiben. Zu seinen Einsatzgebieten gehörten unter anderem die strategische Unternehmensausrichtung und der Aufbau von neuen Geschäftsfeldern.

In den letzten sieben Jahren seiner Tätigkeit bei Telefónica o2 Germany gestaltete Jens Prautzsch nicht nur das Wachstum des Telekommunikationskonzerns in entscheidendem Maße mit, sondern er spielte ebenso eine große Rolle bei der strategischen Neuausrichtung von 02 und der Akquisition von Hansenet mit der DSL-Marke Alice.

M-net

Jens Prautzsch, der 42-jährige Manager und dreifache Familienvater, wird damit der Nachfolger von Hans Konle. Nach 15-jähriger Tätigkeit in der Geschäftsführung verlässt Hans Konle das Unternehmen M-net, um als Sprecher der Geschäftsführung zum Kölner Anbieter NetCologne zu wechseln.

Das neue Führungstrio besteht bei Telefon- und Internetanbieter M-net in Zukunft aus dem 42-jährigen Jens Prautzsch als Sprecher der Geschäftsführung. Jürgen Ferstl wird als kaufmännischer Geschäftsführer dem Unternehmen zur Seite stehen. Anton Gleich wird der Ansprechpartner für den technischen Bereich des Unternehmens sein.

M-net ist eine Telekommunikations GmbH, die vorwiegend im Großraum Bayern und Ulm seine Marke Maxi DSL vermarktet. Gegründet wurde M-net im Jahr 1996 und betreut zur Zeit einen Kundenstamm von 216.000 Kunden. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 680 Mitarbeiter. Das Unternehmen konnte im Geschäftsjahr 2010 insgesamt einen Umsatz von 179,2 Millionen Euro erzielen und damit einen Umsatzrekord verzeichnen. Der Reingewinn des Unternehmens betrug 25,6 Millionen Euro.

In den nächsten Jahren wird M-net als kommunaler Anbieter die Investition im Bereich der glasfaserbasierten Breitbandnetze weiter voran treiben.

Hier geht´s zum aktuellen Angebot von M-net

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>